Silberfische

richtig loswerden

Die besten Tipps gegen Silberfische

Wichtige Fakten über Silberfische

Silberfische bekämpfen & vernichten

Silberfische sind echt nervig und können in nahezu jedem Haushalt auftreten. Doch zum Glück gibt es genug Mittel und Wege, um ihnen entgegenzuwirken, sie zu bekämpfen und zu vernichten. Auf silberfischerl.de fassen wir alles zusammen, was über Silberfische im Haushalt bekannt ist. Dazu gehört auch, wie und warum sie entstehen, was zu tun ist und welche Mittel und Hausmittel es gegen den Befall gibt.

Ein Silberfisch in 'freier Wildbahn'

Mittel zur Silberfischbekämpfung

Silberfische möchte jeder schnell wieder loswerden, der sie einmal hat. Zu diesem Zweck gibt es Köderdosen und Fallen, mit denen die Tiere eingefangen werden können. Des Weiteren gibt es Duftstoffe, welche dafür sorgen sollen, dass die Tiere vertrieben werden. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, chemische oder biologische Mitteln zur Bekämpfung von Silberfischen einzusetzen.

Ein Duftstoff, der die Tierchen vertreibt, ist Lavendel. Dieser bringt die kleinen Insekten dazu, sich einen neuen Unterschlupf zu suchen, was in der Regel der angrenzende Raum ist. Das macht insofern Sinn, dass man sie dadurch aus Lebensräumen wie beispielsweise Schränken oder Betten zwingen kann. Da das Problem dann jedoch noch nicht beseitigt ist, muss man zusätzlich auf andere Mitteln zurückgreifen.

Beispielsweise kann man von sogenannten Köderdosen Gebrauch machen, welche meist mit biologischen Stoffen befüllt sind, die dafür sorgen sollen, dass die Tiere erst angelockt werden und dann am Fraßköder sterben. Auch diese Methode ist optimal für Schlafräume geeignet, da keine chemischen Stoffe verbreitet werden. Doch auch in Küche oder Bad sind die Köderdosen anwendbar. Man kann sie in Baumärkten erwerben oder auch in anderen Fachläden, welche Insektenvernichter bzw. schädlingsbekämpfende Mittel führen.

Natürliche oder "härtere" Maßnahmen?Ein Silberfisch in 'freier Wildbahn'

Wenn all dies nicht hilft, muss man zu härteren Maßnahmen greifen. Solche Mittel werden meist von Kammerjägern oder Profi-Schädlingsbekämpfern angewandt. Wichtig bei all diesen Methoden ist immer, auch die Ursache von Silberfischen zu bekämpfen, da sonst immer wieder neue kommen werden und die Zahl der toten Tiere irrelevant ist, wenn ein Silberfischweibchen bereits einen Lebensraum für die nächste Generation gefunden hat.

Abgesehen davon gibt es auch sehr viele Menschen, die sich bei der Bekämpfung von Silberfischen nur auf natürliche Hausmittel verlassen. Diese haben den Nachteil, dass sie die Silberfische meist nur einfangen oder vertreiben. Effektiv bekämpfen oder vernichten werden sie die Tierchen nicht.

Silberfische bekämpfen & vernichten - Was hilft?

Aus Sicherheitsgründen sollte man von dieser Methode aber abraten, da Salmiak auch für Menschen sehr ungesund sein kann.

Der letzte Ausweg: Schädlingsbekämpfung

Wenn all diese Mittel nicht helfen, bleibt einem keine andere Wahl, als einen professionellen Schädlingsbekämpfer zu engagieren. Dieser sprüht die komplette Wohnung bzw. das komplette Haus mit einem Mittel gegen Silberfische ein, wodurch jegliche Tierchen sterben. Der Nachteil ist, dass aufgrund der vielen Chemie, die verbreitet wird, alle Räume vorübergehend nicht betreten werden sollten.

Wichtig ist vor allem nach einem Befall von Silberfischen, die ehemaligen Spalten und Risse, in denen die Fischen lebten, zu verschließen und so einem neuen Eindringen von Silberfischen vorzubeugen.